Zementestrich

Der bekannteste Estrich ist der nach DIN EN 13 813 als CT bezeichnete Zementestrich.

Es handelt sich dabei um einen Beton, dessen Korngröße und Mischung auf seine spezielle Verwendung optimiert Vorteil des CT ist die Beständigkeit gegenüber Wasser nach der Aushärtung.

Eine Begehbarkeit ist frühestens nach 3 Tagen möglich, wobei die vollständige Belastbarkeit erst nach frühestens 7 Tagen (abhängig von der Umgebungstemperatur und dem Wasserzementwert) gegeben ist.

               

Unser Mitarbeiter mischt die einzelnen Komponenten Kies, Zement, Wasser und Estrichzusatzmittel.

Die fertige Mischung wird dann über die Estrichpumpe an ihren Bestimmungsort gefördert.

                

Nun wird die Mischung gleichmäßig verteilt und mit Hilfe einer Lehre auf die erforderliche Estrichhöhe abgezogen.

Aufnahme des Oberbelags wird der Zementestrich gerieben oder geglättet.      


Fertiger Zementestrich